Was heisst eigentlich „Bankert, Germanus frater, Conjunctio, Parochus, Baschi, Stinel, Schröter, Schwindsucht, Gallsucht“ und Co. ? / What means „Bankert, Germanus frater, Conjunctio, Parochus, Baschi, Stinel, Schröter, Schwindsucht, Gallsucht“ and similar terms?

03.06.2016

(English translation below)

Hat man es endlich geschafft, alte, oft schlecht geschriebene und etwas verwitterte Handschriften in den Kirchenbüchern einigermassen entziffern zu können, tritt neben den unterschiedlichen Schreibweisen der Familiennamen ein weiteres Problem auf die Forschenden zu. Was heisst eigentlich „Bankert, Germanus frater, Conjunctio, Parochus, Baschi, Stinel, Schröter, Schwindsucht, Gallsucht“ und Co. ? / What means „Bankert, Germanus frater, Conjunctio, Parochus, Baschi, Stinel, Schröter, Schwindsucht, Gallsucht“ and similar terms? weiterlesen

Die Krux mit der wechselnden Schreibweise von Familiennamen / The difficulty with the changing spelling of surnames

02.06.2016

(English translation below)

Wer heute in einem Telefonbuch – sei es elektronisch oder noch in Papierform – nach Familiennamen sucht, macht manchmal interessante Entdeckungen. Es finden sich unter einem Namen manchmal ganz verschiedene Schreibweisen des gleichen Namens. Sucht man nach Meier, findet man z.B. noch Meyer, Meyr, Maier, Mayer, Mayr, Majer und Maiers oder auch bei Schmid, Schmied, Schmitt, Schmidt. Auch bei anderen Namen ist dieses Phänomen weit verbreitet. Es gibt unendlich viele Familiennamen in den verschiedensten Schreibweisen. Manche Namen kommen heute noch sehr häufig vor, andere jedoch sind bereits verschwunden. Den Grund dafür hat man im Mittelalter zu suchen. Die Krux mit der wechselnden Schreibweise von Familiennamen / The difficulty with the changing spelling of surnames weiterlesen

Bär, Wolf und Luchs früher auch von Jägern aus Morschach bejagt und ausgerottet. / Bear, wolf and lynx formerly hunted by the Morschach hunters and eradicated.

01.06.2016

(English translation below)

Bär, Wolf und Luchs, die grossen Raubtiere unseres Raumes, streiften schon seit frühester Zeit in der Gegend des Kantons Schwyz umher. Sie besiedelten die Lebensräume, die auch von ihren Beutetieren besiedelt waren oder ihnen Nahrungsquellen anboten. Version 2Aus der älteren Steinzeit fand man in Morschach 1860 in einer Höhle am Bärentross im Lehm mehrere Bärenskelette. Auch in den Höhlen im Muotathal wurden von Walter Imhof in unserem Jahrhundert alte Knochen von Bären und seinen Beutetieren gefunden. Bär, Wolf und Luchs früher auch von Jägern aus Morschach bejagt und ausgerottet. / Bear, wolf and lynx formerly hunted by the Morschach hunters and eradicated. weiterlesen