Tolle Spots, Locations für die Landschaftsfotografie finden – Tipps und Tricks

Datum: 17. April 2019

Wir verraten euch hier als Fortsetzung eines früheren Blogartikels unsere Methoden, Tricks und einige Tipps dazu!

Wenn man mit der Landschaftsfotografie beginnt – so haben wir es jedenfalls erfahren und praktiziert – beginnt man damit meistens auch in seiner Wohnumgebung oder auf Reisen und Ausflügen. Da ist dann die Kamera, später die ganze Fotoausrüstung immer dabei. Trifft man auf einen tollen Ort, eine wunderbare Weitsicht, ob per Zufall oder bewusst, weil man sich ja auskennt, kann man dort allerhand schöne Fotos machen. Je länger man die Fotografie jedoch betreibt und je erfahrener man dabei wird, hat man diese tollen Spots in der eigenen Umgebung bald einmal zu allen möglichen Tages-, Morgen-, Abend- und Nachtzeiten ausfotografiert. Der Radius der Umgebung wird dann kontinuierlich etwas erweitert oder höher, abgelegenere und schwieriger zugängliche Orte, die man nicht mehr so bequem mit dem Fahrzeug erreicht, kommen dann in die nähere Auswahl.

Tolle Spots, Locations für die Landschaftsfotografie finden – Tipps und Tricks weiterlesen

Hyperfokale Distanz – ein gutes Hilfsmittel für durchgehend scharfe Landschaftsfotos

Datum: 10. April 2019

Maximale Schärfentiefe in der Landschaftsfotografie – keine grosse Hexerei! Wir erklären es hier ganz einfach.

 

Bei den meisten Landschaftsaufnahmen möchte man ja gerne von vorne bis hinten alles wunderbar scharf abgebildet haben. Manchmal ist das gar nicht so einfach zu realisieren. Fast jeder Landschaftsfotograf hat schon Fotos aufgenommen, bei denen ein tolles Motiv mit einem sogenannten Eyecatcher, schöne Blumen (z.B. Krokusse) oder Tiere aber dann auch mit einem schönem Mittel- und interessantem Hintergrund, bei tollem Licht einfach nicht überzeugte. Obwohl man mit einem Weitwinkelobjektiv vom Stativ aus und mit Fernbedienung arbeitete, Verwacklungen also ausschliessen konnte, war entweder der Vodergrund wunderbar scharf, dafür happerte es mit gut sichtbarer Unschärfe beim Hintergrund oder auch umgekehrt. Die Problematik des Fokussierens, ob automatisch oder manuell, meistens zu weit in Richtung unendlich, ist vielen nicht so erfahrenen Fotografinnen und Fotografen schon zum Verhängnis geworden; da nützte auch eine tüchtige Portion Nachschärfung bei der Entwicklung des Bildes nicht mehr viel. Was kann man dagegen tun?

Hyperfokale Distanz – ein gutes Hilfsmittel für durchgehend scharfe Landschaftsfotos weiterlesen

Fortschritte in der Fotografie machen – aber wie?

Datum: 9. April 2019

Die Gleichung heisst: Herausforderungen annehmen und bestmöglich umsetzen = Fortschritte machen!

 

Wenn man Fotografierende fragen würde, was denn das Entscheidende sei, dass man Fortschritte beim Fotografieren mache und supergute Fotografien entstehen, so bekäme man sicher die verschiedensten Antworten darauf. Der Eine würde meinen, dass eine Vollformatkamera und bessere Objektive es richten würden, die Andere würde Fotokurse besuchen, um die Fototechnik besser zu erlernen, einige würden denken, dass man halt schöne Fotos hauptsächlich in fernen Ländern machen könne, man nur das Super-Motiv oder den Superspot finden müsse oder ähnliche Dinge. Dann würde es eben schon irgenwann mal klappen mit den Top-Fotos.

Fortschritte in der Fotografie machen – aber wie? weiterlesen