Was bedeutet der rote Stern im Wappen der von Moos und Immoos? What is meant by the red star in the emblem of Moos and Immoos?

23.09.2016

English text below!

Im Wappen der Familie Immoos und der Familie von Moos (UR/ZH) kommt neben dem Wappentier Bär ein roter sechszackiger oder sechsstrahliger Stern in der linken oberen Ecke vor. Bei der Vollwappen-Darstellung werden zusätzlich am Rücken des Bären der Helmzier drei rote Sterne gezeigt. Was bedeuten diese Sterne in unserem Familienwappen? Was bedeutet der rote Stern im Wappen der von Moos und Immoos? What is meant by the red star in the emblem of Moos and Immoos? weiterlesen

Die Kapelle im St. Franziskus Morschach eine wahre Fundgrube auch für Ahnenforscher. / The chapel at St. Francis Morschach a treasure trove for genealogists.

25.07.2016

English text below!

So mancher Wanderer marschiert auf dem „Weg der Schweiz“ von Morschach nach Sisikon – fasziniert von der gewaltigen Bergwelt des Urirotstocks, den wilden Hängen des Fronalpstocks und den saftigen, mit Blumen übersäten Bergwiesen – an der kleinen, unscheinbaren, barocken Kappelle in der hinteren Laui vorbei, ohne sie genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei entgeht den meisten ein Juwel barocken Kappellenbaus des 17. Jahrhunderts. Ist man Ahnenforscher, Heraldiker, historisch oder kunsthistorisch interessiert, verpasst man dabei zusätzlich eine Fundgrube von bedeutenden Informationen. Gemeint ist die Wallfahrtskapelle des Heiligen Franz-Xaver in der „Hinterlauinen“ Morschach (SZ), kurz nur Kapelle St. Franziskus genannt. Die Kapelle im St. Franziskus Morschach eine wahre Fundgrube auch für Ahnenforscher. / The chapel at St. Francis Morschach a treasure trove for genealogists. weiterlesen

Das Wappen der Familie Immoos von Morschach, Schwyz, Ingenbohl. / The crest of arms of the family Immoos Morschach, Schwyz, Ingenbohl.

24.07.2016

English text below!

 

Ursprung:
Das Wappen der Familie Immoos mit Bürgerrecht von Morschach, Kanton Schwyz, früher auch Zmoß, Moos und im Moos in Kirchenbüchern und Urkunden eingetragen, stammt von ihren Urahnen aus dem Kanton Uri, den Ministerialen von Moos des Klosters Disentis, im 13. Jahrhundert in Andermatt und Wassen eingesessen. Das älteste Siegel von Walter von Moos von Ursern (nur mit einem schreitenden Bär) stammt von 1309, das erste Siegel mit einem steigenden Bär und einem Stern besass ab 1364 Ritter Jost von Moos. Ritter Heinrich von Moos (1328-1358 in Urkunden fassbar) hat den roten, sechszackigen Stern im Wappen der von Moos eingefügt. Das Wappen der Familie Immoos von Morschach, Schwyz, Ingenbohl. / The crest of arms of the family Immoos Morschach, Schwyz, Ingenbohl. weiterlesen

Manche Wappen erzählen Geschichten – wie der Bär im Immoos-Wappen. / Some Crest tell stories – like the bear in Immoos crest.

29.05.2016

(English translation below)

Fast jeder hat die bunte Pracht der Familienwappen in einschlägigen Büchern oder Internetportalen schon bewundert. Da wimmelt es nur so von Symbolen, Tieren, Pflanzen und Farben. Fast jeder Familienforscher oder jede Familienforscherin beschäftigte sich schon mit den Wappen ihrer zu erforschenden Familien. Doch es ist nicht immer so leicht, die Familienwappen zu deuten oder zu kommentieren, da viele Wappen bürgerlicher Familien willkürlich entstanden sind. Besitzt man das Glück, ein altes Wappen zu besitzen, das von einer Ministerialenfamilie stammt, ist es besser möglich – aber auch nicht viel einfacher. Manche Wappen erzählen Geschichten – wie der Bär im Immoos-Wappen. / Some Crest tell stories – like the bear in Immoos crest. weiterlesen

Viele Wappen bürgerlicher Familien wurden willkürlich erstellt und angenommen / Many Crest bourgeois families were arbitrarily created and adopted

22.05.2016

(English translation below)

Fast jede Person in der Schweiz, vermutlich auch in den Nachbarländern, nennt ein prächtiges Familienwappen sein eigen. Wussten sie, dass diese bürgerlichen Wappen gar nicht so alt sind, wie es den Anschein erweckt? Weil die Wappen durch die Adeligen im Mittelalter eingeführt und verwendet wurden, ist man oft der falschen Ansicht, sein eigenes sei ebenfalls uralt. Fakt ist jedoch: Erst viel später legten sich analog adeliger Familien mächtige Patrizierfamilien oder Aristokraten, manchmal auch reiche Bauern, ein Familienwappen zu. Und auch das waren noch Ausnahmen. Viele Wappen bürgerlicher Familien wurden willkürlich erstellt und angenommen / Many Crest bourgeois families were arbitrarily created and adopted weiterlesen

Familienwappen und Ahnenforschung / Family Crest and Genealogy

15.05.2016

(English translation below)

Der Wunsch, mehr über seine Vorfahren und seine Familie zu erfahren, ist bei den meisten Menschen irgendwann im Leben mehr oder weniger stark vorhanden. Genauso wie man die Bedeutung des Familiennamens kennen möchte, so hat auch das Interesse am eigenen Familienwappen zugenommen. Ein Familienwappen legt die Verbundenheit mit all jenen offen, die das gleiche Wappen führen oder geführt haben. Ein Familienwappen ist ein bildhafter Ausdruck der Einheit, des Selbstbewusstseins, des Einflusses und der Grösse einer Familie. Es verbindet die verschiedenen Generationen miteinander. Familienwappen und Ahnenforschung / Family Crest and Genealogy weiterlesen