Verwackelte Fotos – schnell passiert im Fotoeifer – aber unnötig und vermeidbar

Datum: 24. Januar 2020

Verwackelte, unscharfe Fotos kann man gut vermeiden. Wir zeigen euch in diesem Blogartikel, warum es passiert, wie man das verhindert und auf was man besonders acht geben sollte.

Es ist ja besonders ärgerlich, wenn man eine tolle Reise angetreten, einen schönen Anlass wie ein Familienfest, einen Umzug, sonst etwas Interesssantes fotografiert hat oder wirklich eine interessante Fototour unternommen, sich fotografisch mit vielen Bildern ausgetobt hat und dann bei vielen Fotos im „Eifer des Foto-Gefechts“ der „Verwacklungsteufel“ überaus fies und oft zugeschlagen hat. Nur zur Beruhigung, das passiert hin und wieder auch erfahrereren Fotografen. Damit diese unnötigen und gut vermeidbaren Fehler nicht mehr (oft) passieren, klären wir euch aus unserer Erfahrung in diesem Blogartikel darüber auf. So einfach, dass es alle gut verstehen können. Verwackelte Fotos – schnell passiert im Fotoeifer – aber unnötig und vermeidbar weiterlesen

Graues Pantherpaar manchmal rund um die Uhr unterwegs auf Fototouren – worauf es zu achten gilt?

Datum: 22. Januar 2020

Die Freuden und Leiden von uns Landschafts-, Natur-, Berg- und Tierfotografinnen und Fotografen und die Krux mit der Ausrüstung auf Exkursionen, Touren und Reisen. Tipps, Tricks, Sicherheitshinweise und Erfahrungen in der Praxis eines ambitionierten Hobbyfotografenpaares älteren Jahrgangs.

 

Schon als junger Spund war ich ein begeisterter Naturbursche, Bergsteiger, Skifahrer, Biker und Immoos-Fotograf, wie mein Vater als grosses Vorbild, auch dauernd in der Bergwelt unterwegs, auch ich schon bald einmal mit meinem analogen Fotoapparat der Marke Nikon  –  und ich bin es eigentlich heute noch, einfach zwingend mit etwas angepassten Aktivitäten – aber immer noch mit Nikon. Mein Wohlgefühl steigt immer noch stark, parallel zur Nähe von tollen Berglandschaften. Was das denn mit Fototouren auf sich hat?  Wen es interessiert, liest hier weiter! Graues Pantherpaar manchmal rund um die Uhr unterwegs auf Fototouren – worauf es zu achten gilt? weiterlesen

Alles Bokeh oder was?

Datum: 19. Januar 2020

Bokeh für ambitionierte Fotografinnen und Fotografen – oder alles über die fotografische Qualität der kunstvoll angewandten Schärfe und Unschärfe

Was für einen angefressenen Golfer oder eine angefressene Golferin das Green (die besonders kurz geschnittene und wie ein teurer Orientteppich gepflegte und heraus geputzte, rundliche Rasenfläche am Ende jeder Golfbahn, auf der sich die Fahne und das finale Ziel jedes Golfbällchens, das Hole (Loch) befinden), ist für fortgeschrittene Fotokünstler eben das etwas geheimnisvolle Bokeh (den, nicht nur durch die Blende festgelegten Bereich der Schärfentiefe des Objektivs, nämlich den unscharf abgebildeten Bereich (meistens im Hintergrund) des aufgenommenen Bildes, auf dem das scharf abgebildete Motiv final besser zur Geltung kommt).
Der Vergleich hinkt ein klein wenig – aber das ist normal, passt hier aber wunderbar, weil die beiden Hobbys Golf und Fotografie bei Amateuren und Profis ungefähr das selbe Potenzial an „Angefressenheit“ aufweisen. Zum Glück gibt es in der Fotografie keine Stärkeneinstufung (Handicapzahl) wie bei den Golfern ….. oder etwa heimlich doch (Anzahl der Likes bei FB oder der Pulsewert bei 500px)?
In diesem Blogartikel erfährst du (fast) alles über das geheimnisvolle japanische Wort Bokeh und dessen Auswirkung in der Fotografie. Alles Bokeh oder was? weiterlesen

Die Entstehungsgeschichte hinter einem schönen Foto bleibt meistens geheim, weil…

Datum: 20. Januar 2020

Wenn die Fotografen aussergewöhnlicher Fotos beim Posten etwas über die Entstehungsgeschichte preis gäben, würden manche Betrachter vielleicht etwas länger bei dem Bild verweilen. Man könnte besser von guten Fotos profitieren. Es würde sich einiges ändern in der Fotoszene.

Hand auf’s Herz: Ist es dir nicht auch schon passiert, dass du dir gar nicht genügend Zeit für das Betrachten der Fotos in den sozialen Medien nehmen konntest? Musstest du nicht auch schon, die in deine Timeline aufgespielten Fotos deiner Freunde, Follower, Fans oder wie sie in den verschiedenen Plattformen heissen, in einem etwas schnelleren Tempo sichten, durchwischen und in kurzer Zeit entscheiden, ob das Foto gut genug ist, um es zu öffnen, länger und genauer zu betrachten, deinen Likefinger zum Ausschlagen zu bewegen oder um es sogar zu kommentieren und mit einem kompetenten Kommentar etwas Gutes darüber zu sagen und der Fotografin oder dem Fotograf damit deinen Respekt vor seiner Arbeit zu erweisen?
Die Entstehungsgeschichte hinter einem schönen Foto bleibt meistens geheim, weil… weiterlesen

Das Mythenmassiv – das Wahrzeichen von Schwyz

Datum: 22. Dezember 2019

Eine fotografische Hommage an meine Hausberge über dem Talkessel von Schwyz

Mit ihrer Lage am nordwestlichen Rande der Voralpenkette in unmittelbarer Nähe zur Rigi, der Königin der Berge, auch zum Stoos mit dem langgezogenen Fronalpstock und mit einigem Abstand umgeben vom Vierwaldstätter-, Zuger-, Lauerzer- und Sihlsee, stechen einem die mächtigen Kalksteinpyramiden mit dem eigenartigen Namen „Mythen“ von weitem und fast von allen Seiten mehr oder weniger imposant sofort in die Augen. Wenn du in Schwyz geboren und aufgewachsen und ein ganzes Leben lang in ihrer Nähe gewohnt, gearbeitet und gelebt hast, gehören sie für dich zu den schönsten und faszinierendsten Bergen, auch wenn sie natürlich nicht zum erlauchten Grüppchen der bekannten Viertausender unseres schönen Schweizerlandes gehören. Wenn du dann noch zur Gilde der Bergsteiger und der ambitionierten Hobbyfotografen gehörst, dann stimmt dies für dich erst recht.
Das Mythenmassiv – das Wahrzeichen von Schwyz weiterlesen

Iffelenzauber beim Küssnachter Klausjagen

Datum: 03. Dezember 2019

Infuln – filigrane, leuchtende Kunstwerke, die beim Klausjagen in Küssnacht – nebst anderem- zu bestaunen sind

 

Das traditionelle Küssnachter Klausjagen ist zurzeit einer der imposantesten und lautstarksten Nikolausbräuche Europas. Der Umzug – im total verdunkelten Ort Küssnacht am Rigi – mit über 200 kunstvoll hergestellten, filigranen Iffelen (Infuln) ist ein Spektakel der besonderen Art, welchem manchmal bis zu 25’000 Besucher und über 1000 Klausjäger beiwohnen. Iffelenzauber beim Küssnachter Klausjagen weiterlesen

Fotoklau im Internet – eine leidige Sache

Datum: 2. Dezember 2019

Bilderklau, was man als Fotograf darüber wissen sollte und was man dagegen tun kann!

Fast allen Fotografinnen und Fotografen, die in den sozialen Medien und den verschiedenen Fotoplattformen qualitativ gute und tolle Bilder veröffentlichen, ist es schon passiert. Bilderklau! Eines schönen Tages bemerkt man es vielleicht per Zufall oder man wird von anderen Usern darauf aufmerksam gemacht, dass sein eigenes, urheberrechtlich geschütztes Foto – mehr oder weniger dreist –  digital kopiert und damit gestohlen wurde. Nicht in allen Fällen steht böse Absicht dahinter. Es gibt unter den Nutzerinnen und Nutzern einfach Leute, die eher naiv und unbedarft, unüberlegt mit den veröffentlichten Fotos im Netz umgehen und gar nicht daran denken, dass sie durch ihr Handeln eine strafbare Urheberrechtsverletzung begehen. Einige Fotodiebe wissen dies jedoch ganz genau, stufen ihre Tat als Kavaliersdelikt ein und hoffen, bei den täglich vielen Millionen neu geposteten Bildern, unentdeckt zu bleiben und einen Vorteil bei der Verschönerung ihres Blogs oder sonstwie durch die Verwendung dieses Fotos einen lukrativen ideellen, materiellen oder finanziellen Gewinn in ihrem Business zu erlangen. Oft genug geht leider diese Rechnung für die Diebe auf.
Alles, was man als Fotografin und Fotograf darüber wissen sollte und vieles, was man dagegen unternehmen kann, lest ihr in diesem Blogartikel. Fotoklau im Internet – eine leidige Sache weiterlesen