Der Blendenstern und wie man ihn auf sein Bild bekommt

Erstellt: 20. März 2018
Blendensterne, Sonnensterne, Lichtsterne, unter Fotografen auch „Bling-Bling“ genannt oder wie sie sonst noch geheissen werden, möchten viele Leute auf ihren Fotos haben. Dieser optische Strahlen- und Glitzereffekt, der dann wie ein Stern aussieht, ist ein gern gesehener Gast auf Fotos im Gegenlicht, auch auf Architekturfotos oder bei Nachtaufnahmen, wenn die Lichter und Laternen in der Dunkelheit so richtig ihre Wirkung entfalten.
Der Blendenstern und wie man ihn auf sein Bild bekommt weiterlesen

Fotos auf Facebook verbreiten – gewusst wie!

15.03.2018

Wie Facebook eigentlich funktioniert und warum der „Like-Button“ so wichtig ist!

Warum ist ein „Gefällt mir“ (ein „Like“ in der FB-Terminologie) von vielen Followers auf den Fotos, die gefallen, so wahnsinnig wichtig?
Wir hören immer wieder von Freunden und Bekannten, dass sie unsere FB-Seite, unser Profil,  unsere Gruppe und die Bilder darin gerne anschauen und viele Fotos auch sehr gut gefallen.
Fragt man diese Leute dann aber: „Warum drückt ihr dann nicht den Like-Button, eben das „gefällt mir“ und tut es für alle kund?“ Dann bekommt man oft zu hören: „Ich mache das nie! Ich kann das nicht! Ich weiss gar nicht, was das für Folgen hat! Dann bekomme ich Spam auf meinen Rechner!“  …oder weitere solche Antworten.
Liebe Followers, Mitglieder von Gruppen, Freunde oder Bekannte – einfach alle, die sich an den Bildern auf diesen Seiten erfreuen. Man muss keine Angst haben. Nichts von alledem passiert. Es ist total ungefährlich, in dieser Hinsicht den Like-Button zu drücken.  Und manchmal bekommt man noch mit einer persönlichen Einladung Zugang zu einer tollen Fotoseite!
Alle Facebookseiten und -gruppen leben nämlich von diesen „Gefällt mir“ oder diesen  „Likes“, wie sie auch noch heissen und natürlich vom Kommentieren und Teilen! Warum ist das so? Fotos auf Facebook verbreiten – gewusst wie! weiterlesen

Aller guten Dinge beim Fotografieren sind fünf!

16.11.2017

Hier lernst du sie im Schnelldurchgang!

Wenn du mit dem Handy fotografierst, hast du vermutlich keine Probleme mit Belichtung, Schärfe und Unschärfe in deinen Fotos. Bist aber auch nicht gross in der Lage, deine Fotos in diese Richtung zu beeinflussen. Das Foto-Programm in deinem Handy macht, in Zusammenarbeit mit dem kleinen Weitwinkelobjektiv und einer möglichst kurzen Belichtungszeit, bei einer mittleren Blende, dass deine Bilder nicht verwackeln und von vorne bis hinten scharf und einigermassen richtig belichtet sind. Vielen genügt das heute, sie sind damit zufrieden. Aller guten Dinge beim Fotografieren sind fünf! weiterlesen

Eigentlich ist ja alles schon fotografiert; aber…

05.11.2017

Der Hype um die besten Fotospots und Fotos

Einen Fotoapparat besitzt ja fast jeder. Jedenfalls sicher ein Handy, mit dem man Fotos machen kann. Beobachtet man heutzutage Passanten in der Stadt oder auf dem Land, am Meer, im Flachland oder in den Bergen, beinahe alle sind mit ihrem Handy beschäftigt. Einzelne tragen stolz ihren Fotoapparat in der Gegend herum, andere sind mit ganzen Ausrüstungen in Fototaschen und Rucksäcken unterwegs. Und darum wird auf dieser Erde, morgens, tags, abends und nachts drauflosgeknipst was das Zeug hält. Alles muss als Motiv herhalten. Es gibt (fast) nichts, was nicht schon in irgend einer Weise auf einer Fotografie abgebildet wurde, sei es im Vorder-, Mittel- oder Hintergrund. Eigentlich ist ja alles schon fotografiert; aber… weiterlesen

Wie mache ich gute Fotos mit Wow-Effekt?

04.09.2017

Ein aussergewöhnlich gutes Foto knipst man in den allermeisten Fällen nicht einfach so drauf los!

Es ist heute ganz einfach, digital ein Foto zu knipsen. Alle, sogar Kinder, können das. Aber nicht ganz so einfach ist es, ein gutes oder sogar perfektes, herausragendes Foto zu gestalten.

Ich habe viele Fotos der Könner im Fotobusiness analysiert und evaluiert (meinem Evaluationsabschluss und dem Internet sei Dank). Der Unterschied zwischen einer Top-Fotografie und eben einfach einem Touristenfoto, äussert sich in der Berücksichtigung und Beherrschung von zehn wichtigen Dingen. Die hohe Kunst der Fotografie ist es, diese beim Fotografieren gebührend zu erkennen, zu berücksichtigen und bestmöglich umzusetzen.

Wie mache ich gute Fotos mit Wow-Effekt? weiterlesen

… „und mehr“ – darum neu auch Fotoblog!

  1. September 2017

AhnenNamenWappenundmehr – nun wird auch das „und mehr“ mit einem neuen Thema belegt.

Bis jetzt ist der Leser (mit wenigen Ausnahmen) gewohnt gewesen, in diesem Blog Artikel zu lesen, die sich im Feld der Genealogie, Namenkunde und Heraldik bewegten. Bei der Erstellung und Namengebung des Blogs vor einiger Zeit, wollte ich die Themenbereiche gegebenenfalls auch mal erweitern können. Darum hatte ich damals die Idee, den Namen „Ahnennamenwappen“ (Ahnen Namen Wappen) mit dem kleinen Zusatz „undmehr“ (und mehr) zu versehen. … „und mehr“ – darum neu auch Fotoblog! weiterlesen

Fotografieren liegt bei den Immoos in den Genen. / Photographing lies with the Immoos in the genes.

31.01.2017

English below

Fototalente und das Auge für die gute Fotografie bei den Immoos

Wenn man das Internet nach den Immoos weltweit „durchgoogelt“ kann man heutzutage sehr viele Informationen über Zeitgenossen und verflossene Perönlichkeiten gewinnen. Man glaubt gar nicht, was man da alles finden kann. Nur noch wenige Leute wollen oder können sich vor dem „grossen Bruder“ so abschotten, dass über sie nichts herauszufinden ist. Bei diesen, für einen Genealogen wie mich, routinemässigen Überprüfungen des Immoos-Personenstands, fand ich einige Personen der Familie Immoos, welche sich in aussergewöhnlichem Rahmen der Fotografie widmen oder widmeten. Zufälligerweise scheinen diese Gene vor allem im Stamme der Immoos von der Degenbalm gehäuft vererbt worden zu sein. Fotografieren liegt bei den Immoos in den Genen. / Photographing lies with the Immoos in the genes. weiterlesen