Oh, das Foto ist aber bearbeitet, oder?

Datum: 14. Dezember 2018

 

Ein wenig Lightroom und Co. ist einfach richtig und notwendig!

Ist es dir nicht auch schon passiert? Hast du es nicht auch schon gehört oder in einem Kommentar gelesen? Oh, das ist doch einfach bearbeitet, da hast du aber doch etwas nachgeholfen, oder? Meine Fotos kommen halt unbearbeitet ins Netz, das ist dann doch noch etwas anderes! So tönt es manchmal bei eigenen Fotos oder bei fremden auf den verschiedenen Fotoplattformen oder sozialen Medien im Netz.
Und da schwingt im virtuellen, fotografischen Raum schon eine ganze Portion negative, abwertende Beurteilung zu den Betrachtern und zur Fotografin oder zum Fotograf, der als Urheber für das gezeigte Foto verantwortlich ist. Gerade so, als ob eine Bearbeitung die Fotografie schon per se in der Qualität gewaltig vermindere. Stimmt das so oder gehören diese Meinungen ins Reich der Märchen? Oh, das Foto ist aber bearbeitet, oder? weiterlesen

Wann kann man die schönsten Fotos machen?

Datum: 19. November 2018

Die Krux mit der Tageszeit beim Fotografieren oder was es mit den farbigen Stunden auf sich hat!

Ein herrliches Wochenende ist in Sicht. Noch besser, du hast ein paar Tage frei oder sogar länger Ferien. Du freust dich auf die Erholung vom täglichen Arbeitsrhythmus, auf’s Ausschlafen, wohliges Aufstehen, gemütliche Frühstückszeiten, herrliche Ausflüge. Auch auf das gediegene Dinner zu zweit, mit einer guten Flasche Wein oder einem, zwei oder mehr Durst löschenden Bierchen am Abend in einem guten Restaurent oder einfach wie bei Muttern zu Hause, freut man sich und natürlich, ganz besonders auf’s Fotografieren.
Doch halt – da beginnt schon ein Teil der Krux mit dem Zusammenspiel von Freizeit, Ferien und Fotografie!
Wann kann man die schönsten Fotos machen? weiterlesen

Der Blendenstern und wie man ihn auf sein Bild bekommt

Erstellt: 20. März 2018
Blendensterne, Sonnensterne, Lichtsterne, unter Fotografen auch „Bling-Bling“ genannt oder wie sie sonst noch geheissen werden, möchten viele Leute auf ihren Fotos haben. Dieser optische Strahlen- und Glitzereffekt, der dann wie ein Stern aussieht, ist ein gern gesehener Gast auf Fotos im Gegenlicht, auch auf Architekturfotos oder bei Nachtaufnahmen, wenn die Lichter und Laternen in der Dunkelheit so richtig ihre Wirkung entfalten.
Der Blendenstern und wie man ihn auf sein Bild bekommt weiterlesen

Fotos auf Facebook verbreiten – gewusst wie!

15.03.2018

Wie Facebook eigentlich funktioniert und warum der „Like-Button“ so wichtig ist!

Warum ist ein „Gefällt mir“ (ein „Like“ in der FB-Terminologie) von vielen Followers auf den Fotos, die gefallen, so wahnsinnig wichtig?
Wir hören immer wieder von Freunden und Bekannten, dass sie unsere FB-Seite, unser Profil,  unsere Gruppe und die Bilder darin gerne anschauen und viele Fotos auch sehr gut gefallen.
Fragt man diese Leute dann aber: „Warum drückt ihr dann nicht den Like-Button, eben das „gefällt mir“ und tut es für alle kund?“ Dann bekommt man oft zu hören: „Ich mache das nie! Ich kann das nicht! Ich weiss gar nicht, was das für Folgen hat! Dann bekomme ich Spam auf meinen Rechner!“  …oder weitere solche Antworten.
Liebe Followers, Mitglieder von Gruppen, Freunde oder Bekannte – einfach alle, die sich an den Bildern auf diesen Seiten erfreuen. Man muss keine Angst haben. Nichts von alledem passiert. Es ist total ungefährlich, in dieser Hinsicht den Like-Button zu drücken.  Und manchmal bekommt man noch mit einer persönlichen Einladung Zugang zu einer tollen Fotoseite!
Alle Facebookseiten und -gruppen leben nämlich von diesen „Gefällt mir“ oder diesen  „Likes“, wie sie auch noch heissen und natürlich vom Kommentieren und Teilen! Warum ist das so? Fotos auf Facebook verbreiten – gewusst wie! weiterlesen

Aller guten Dinge beim Fotografieren sind fünf!

16.11.2017

Hier lernst du sie im Schnelldurchgang!

Wenn du mit dem Handy fotografierst, hast du vermutlich keine Probleme mit Belichtung, Schärfe und Unschärfe in deinen Fotos. Bist aber auch nicht gross in der Lage, deine Fotos in diese Richtung zu beeinflussen. Das Foto-Programm in deinem Handy macht, in Zusammenarbeit mit dem kleinen Weitwinkelobjektiv und einer möglichst kurzen Belichtungszeit, bei einer mittleren Blende, dass deine Bilder nicht verwackeln und von vorne bis hinten scharf und einigermassen richtig belichtet sind. Vielen genügt das heute, sie sind damit zufrieden. Aller guten Dinge beim Fotografieren sind fünf! weiterlesen

Eigentlich ist ja alles schon fotografiert; aber…

05.11.2017

Der Hype um die besten Fotospots und Fotos

Einen Fotoapparat besitzt ja fast jeder. Jedenfalls sicher ein Handy, mit dem man Fotos machen kann. Beobachtet man heutzutage Passanten in der Stadt oder auf dem Land, am Meer, im Flachland oder in den Bergen, beinahe alle sind mit ihrem Handy beschäftigt. Einzelne tragen stolz ihren Fotoapparat in der Gegend herum, andere sind mit ganzen Ausrüstungen in Fototaschen und Rucksäcken unterwegs. Und darum wird auf dieser Erde, morgens, tags, abends und nachts drauflosgeknipst was das Zeug hält. Alles muss als Motiv herhalten. Es gibt (fast) nichts, was nicht schon in irgend einer Weise auf einer Fotografie abgebildet wurde, sei es im Vorder-, Mittel- oder Hintergrund. Eigentlich ist ja alles schon fotografiert; aber… weiterlesen

Wie bekommt man ein gutes Portrait in den „Kasten“?

  1. September 2017

Checkliste in fünf Schritten und 40 Hinweisen für gute Portraits im Freien

Hier erfahren Sie das Wichtigste, worauf Sie beim Erstellen von Foto-Portraits unbedingt achten sollten, wenn sie Top-Ergebnisse erreichen wollen.

Wie bekommt man ein gutes Portrait in den „Kasten“? weiterlesen