Weisst du wieviel Sternlein stehen am blauen Himmelszelt?

Datum: 21. April 2020

Abenteuer und Zauber der Milchstrassenfotografie – geht nur mit dem nötigen Wissen und der richtigen Ausrüstung.

Die allermeisten Landschaftsfotografen und Outdoorfotografinnen werden irgendwann auf ihren Fototouren – beim frühmorgendlichen oder abendlichen Fotografieren ihrer herrlichen Landschaftsspots – vom wunderschönen Nachthimmel, den vielen Sternen und dem Schimmer der Milchstrasse (wenn man sie dann auch sehen kann) begeistert sein. Es ist dann nur eine Frage der Zeit, bis der Wunsch entsteht, sich auch mit der Milchstrassenfotografie näher zu beschäftigen. Dann dauert es nicht mehr lange und man zieht auch noch in der Nacht los, um die Milkyway auf den Sensor zu bannen. Jedenfalls mir ging es damals so – mit mehr oder weniger Erfolg. Der Zauber und das Abenteuer dieser Sparte der Fotografie, kurz auch mit dem Namen Astrofotografie bezeichnet, stellte sich dann aber erst etwas später doch noch ein.

Weisst du wieviel Sternlein stehen am blauen Himmelszelt? weiterlesen

Dimensionen der Qualität aussergewöhnlicher Fotos

Datum: 29. Januar 2020

Welche Bereiche der Fotografie ergeben abgerundet im Zusammenspiel, das qualitativ gute, schöne, spezielle, interessante und manchmal eben erhebende und aussergewöhnliche Produkt „Hammerfoto“ – und manchmal noch etwas mehr?

 

Jede Fotografin und jeder Fotograf, die sich leidenschaftlich – fast rund um die Uhr – mit der Lichtmalerei in den allermeisten Sparten der Fotografie beschäftigen, träumen – offen oder im Geheimen – von dem ultimativen, aussergewöhnlichen, herausragenden, kunstvollen und perfekten Foto, dem nicht viele Fotokunstschaffende noch einen einzigen besseren „Pixel“ reichen könnten. Für dieses erhabene Ziel nehmen sie jede noch so grosse Anstrengung, fast jede Unannehmlichkeit, jede Mühe und Tortur auf sich – und das müssen sie auch – sonst wird das nämlich nichts, wie wir weiter unten sofort sehen werden.
Darüber ist schon viel gefachsimpelt und geschrieben wordenauch von uns. Wir wollen in diesem Blogartikel einmal versuchen, einen etwas anderen Weg zu beschreiten, um den Dimensionen der Qualität eines Fotos umfassend auf die Schliche zu kommen. Da ich beruflich lange in der Qualitätsevaluation tätig war, versuchen wir mal über diesen Weg zu unserem Ziel zu kommen. Wen es interessiert, liest hier gerne weiter.

Dimensionen der Qualität aussergewöhnlicher Fotos weiterlesen

Graues Pantherpaar manchmal rund um die Uhr unterwegs auf Fototouren – worauf es zu achten gilt?

Datum: 22. Januar 2020

Die Freuden und Leiden von uns Landschafts-, Natur-, Berg- und Tierfotografinnen und Fotografen und die Krux mit der Ausrüstung auf Exkursionen, Touren und Reisen. Tipps, Tricks, Sicherheitshinweise und Erfahrungen in der Praxis eines ambitionierten Hobbyfotografenpaares älteren Jahrgangs.

 

Schon als junger Spund war ich ein begeisterter Naturbursche, Bergsteiger, Skifahrer, Biker und Immoos-Fotograf, wie mein Vater als grosses Vorbild, auch dauernd in der Bergwelt unterwegs, auch ich schon bald einmal mit meinem analogen Fotoapparat der Marke Nikon  –  und ich bin es eigentlich heute noch, einfach zwingend mit etwas angepassten Aktivitäten – aber immer noch mit Nikon. Mein Wohlgefühl steigt immer noch stark, parallel zur Nähe von tollen Berglandschaften. Was das denn mit Fototouren auf sich hat?  Wen es interessiert, liest hier weiter! Graues Pantherpaar manchmal rund um die Uhr unterwegs auf Fototouren – worauf es zu achten gilt? weiterlesen

Tolle Spots, Locations für die Landschaftsfotografie finden – Tipps und Tricks

Datum: 17. April 2019

Wir verraten euch hier als Fortsetzung eines früheren Blogartikels unsere Methoden, Tricks und einige Tipps dazu!

Wenn man mit der Landschaftsfotografie beginnt – so haben wir es jedenfalls erfahren und praktiziert – beginnt man damit meistens auch in seiner Wohnumgebung oder auf Reisen und Ausflügen. Da ist dann die Kamera, später die ganze Fotoausrüstung immer dabei. Trifft man auf einen tollen Ort, eine wunderbare Weitsicht, ob per Zufall oder bewusst, weil man sich ja auskennt, kann man dort allerhand schöne Fotos machen. Je länger man die Fotografie jedoch betreibt und je erfahrener man dabei wird, hat man diese tollen Spots in der eigenen Umgebung bald einmal zu allen möglichen Tages-, Morgen-, Abend- und Nachtzeiten ausfotografiert. Der Radius der Umgebung wird dann kontinuierlich etwas erweitert oder höher, abgelegenere und schwieriger zugängliche Orte, die man nicht mehr so bequem mit dem Fahrzeug erreicht, kommen dann in die nähere Auswahl.

Tolle Spots, Locations für die Landschaftsfotografie finden – Tipps und Tricks weiterlesen